Umfrage:
Diversität in der Modebranche

(News in eigener Sache)

Die „Back to Black“-Ausgabe der deutschen Elle lässt vermuten, dass die deutschsprachige Modewelt Diversität, und insbesondere Schwarze Models, in erster Linie als Trend versteht. Auch wenn es um Gender und Körperformen geht, werden oft gängige Schönheitsnormen in der Mode reproduziert. Wir wollen wissen: Wie vielfältig ist die Modebranche in Deutschland wirklich? Diese Umfrage richtet sich an Modeinteressierte und Branchenleute aus dem deutschsprachigen Raum. Wir wollen herausfinden: Ist Diversität etwas, womit sich Menschen innerhalb der Modebranche beschäftigen? In welcher Form? Und was braucht die Branche, um sich weiterzuentwickeln? Hilf uns mit der Beantwortung dieser kurzen Umfrage ein besseres Verständnis über die Thematik zu bekommen. Als Teilnehmer*in der Umfrage bleibst du anonym.

Die Ergebnisse der Umfrage dienen als Input für unseren Think Tank zum Thema „Diversität in der deutschen Modebranche“, der am 16.11. in Berlin stattfindet. Solltest du in der Modebranche arbeiten und Interesse an der Teilnahme haben, melde dich gerne unter event@fashionchangers.de

16nov07:3407:34Diversity Think TankIdeen für eine vielfältige Modebranche

Hinter den 2017 gegründeten FASHION CHANGERS stehen Vreni Jäckle, Nina Lorenzen und Jana Braumüller. Die Gründerinnen selbst kommen aus der Blogosphäre und bringen neben dem nötigen Know-How auch ein großes Netzwerk mit. Durch ihre eigene Arbeit in der Fair Fashion-Szene wissen sie, dass nachhaltige Mode den Sprung aus der Nische nur mit einer starken Community schaffen kann. #letschangethatfashiongame

Schreib einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise

X