april, 2019

25apr(apr 25)14:0028(apr 28)18:00Future Fashion | Fair Handeln

Mehr

Event Details

Future Fashion ist der Sonderbereich der Messe Fair Handeln mit über 40 Fair Fashion-Ausstellern, Initiativen der nachhaltigen Textilindustrie sowie einem Rahmenprogramm mit Talks und Aktionen.

Die Fashion Changers werden am 28. April mit folgenden Rahmenprogrammpunkten vor Ort sein:

13:30 Uhr: Vortrag von Nina Lorenzen zu „Teuer, öko, langweilig? Fair Fashion Mythen auf dem Prüfstand“
Es gibt 1000 Ausreden, warum man den Umstieg auf Fair Fashion gar nicht erst versuchen sollte: Fair Fashion ist teuer, sieht langweilig aus, ist schwer zu finden – und überhaupt, wie kann ich sichergehen, ob eco-faire Mode wirklich nachhaltig und sozialverträglich ist? Nina Lorenzen von den Fashion Changers spricht darüber, was es wirklich mit diesen Fair Fashion-Mythen auf sich hat und wie wir die Angst, alles perfekt machen zu müssen, überwinden können, um endlich ins Handeln zu kommen.

14:30 Uhr: Fashion Changers Community Talk zu “Wie divers ist die faire Mode?”
Moderation: Nina Lorenzen und Vreni Jäckle
Gäste: Franziska Schmid von Veggie Love – Phoebe Nicette von Phoenomenal, Corinna Borucki von Coco Malou und Kissen und Karma, Sema Gedik von Auf Augenhöhe.
Mode ist demokratisch, heißt es. Schließlich ist Mode für alle da und schon längst nicht mehr einem exklusiven Haute Couture-Publikum vorbehalten. Werbekampagnen, Modezeitschriften und Social Media zeichnen allerdings ein anderes Bild: Hier tragen oft weiße, schlanke und junge Frauen die Trends von morgen – ein Look, dem sich auch die Fair Fashion-Branche zu bedienen scheint, denn auch hier mangelt es an Diversität. Im Fashion Changers Community Talk diskutieren wir, wie faire Modelabels und Medienschaffende Mode wirklich demokratisch machen können.

16:00 Uhr: Vortrag von Vreni Jäckle zu „Girl Power! Über Mode und Feminismus”
80 Prozent aller Textilarbeiter*innen sind Frauen. Wenn wir uns also für faire Mode einsetzen, setzen wir uns ganz konkret auch für Frauenrechte ein. Denn Feminismus ist mehr als ein cooler Statement-Spruch und nicht etwas, was wir exklusiv für uns beanspruchen können, während am anderen Ende der Welt Arbeiter*innen unter menschenunwürdigen Bedingungen Tag und Nacht dafür arbeiten, dass wir mit unseren Shirts Girl Power verbreiten können. Wie genau Mode und Feminismus zusammenhängen und welche Rolle Fair Fashion dabei spielt, erklärt Vreni Jäckle von den Fashion Changers.

Öffnungszeiten:
Donnerstag, 14:00 – 22:00 Uhr
Freitag, 10:00 – 18:00 Uhr
Samstag und Sonntag: 09:00 – 18:00 Uhr

Onlinetickets gibt es hier. Zu unserer Facebook-Veranstaltung mit weiteren Einzelheiten geht es hier lang.

Uhrzeit

25 (Donnerstag) 14:00 - 28 (Sonntag) 18:00

Ort

Landesmesse Stuttgart | Halle 3

Messepiazza 1, 70629 Stuttgart

Veranstalter

SEZ Baden-Württemberg | Messe Stuttgart

Schreib einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise

X