GOOD TO KNOW
LABELS & CONTENT CREATORS

Wo finde ich Mode, die meinen ethischen Anspr├╝chen gerecht wird? Welche Blogger*innen und Content Creators setzen ihre Stimme f├╝r Nachhaltigkeit ein und zeigen, wie gro├čartig Fair Fashion ist?

In unserer Fashion Changers-Liste zeigen wir, welche Labels und Content Creators man unbedingt kennen sollte.

Filter Categories
Labels
Creators
Filter Categories
Accessoires
Beauty
Kidswear
Lingerie & Unterw├Ąsche
Menswear
Onlineshops
Schuhe
Sportswear
Unisex
Womenswear
Interior
  • vegan
  • fair
  • ├Âko

Du hast ein Label, das hier fehlt oder bist ein/e Blogger*in, Journalist*in oder Content Creator, die wir noch nicht entdeckt haben? Dann trag dich ganz einfach ein! Bitte beachte allerdings, dass wir nur Labels und Blogger*innen listen k├Ânnen, die bestimmte Kriterien erf├╝llen.

Kriterien f├╝r Labels:

  • Fashion Changers-Vibe: Du hast ein ernsthaftes Interesse, einen positiven Beitrag zur Modebranche zu leisten und erf├╝llst mindestens eines der beiden Kriterien ÔÇ×├ÂkoÔÇť und ÔÇ×fairÔÇť. Dein Label ist au├čerdem (teilweise) vegan? Super, das kennzeichnen wir gerne!
  • Wir wollen einen m├Âglichst gro├čen Impact und freuen uns ├╝ber das Engagement gr├Â├čerer Unternehmen und Labels. Diese f├╝hren wir jedoch nur auf, wenn Greenwashing ausgeschlossen werden kann.
  • Du bist f├╝r Transparenz und bist bereit deine Wertsch├Âpfungskette offen zu legen.
  • Du hast keine Kollektionsteile mit Pelz oder Tierfell.
  • F├╝r Beauty Brands: Du f├╝hrst zertifizierte Naturkosmetik, ohne Tierversuche.
  • Wir schlie├čen Labels & Unternehmen aus, die mit Rassismus, Anti-Feminismus oder Anti-Semitismus in Verbindung gebracht werden oder anti-muslimische Aussagen treffen.
  • Der Jahresbeitrag f├╝r die Labelliste betr├Ągt 180 Euro zzgl. MwSt. Labels, die von Blogger*innen aus der Community gef├╝hrt werden, bieten wir an, die ersten sechs Monate kostenfrei gelistet zu werden. Non-Profit-Labels werden kostenfrei in der Labelliste aufgenommen.

Kriterien f├╝r Content Creators:

  • Bitte beachte, dass eines deiner Hauptthemen Mode sein sollte.
  • Dir ist es als Journalist*in, Videograf*in oder Fotograf*in ein Anliegen, faire Mode sichtbar zu machen.
  • Du nutzt deine Stimme auf deinem Social Media-Kanal, um regelm├Ą├čig ├╝ber Fair Fashion zu sprechen und zu informieren.
  • Du kommst aus dem konventionellen Bereich, besch├Ąftigst dich aber immer intensiver mit dem Thema faire Mode und bist gewillt, den Weg in deinem Tempo mit deinen Leser*innen zu gehen.
X