GOOD TO KNOW
LABELS & CONTENT CREATORS

Wo finde ich Mode, die meinen ethischen AnsprĂŒchen gerecht wird? Welche Blogger*innen und Content Creators setzen ihre Stimme fĂŒr Nachhaltigkeit ein und zeigen, wie großartig Fair Fashion ist?

In unserer Fashion Changers-Liste zeigen wir, welche Labels und Content Creators man unbedingt kennen sollte.

Filter Categories
Labels
Creators
Filter Categories
Accessoires
Beauty
Kidswear
Lingerie & UnterwÀsche
Menswear
Onlineshops
Schuhe
Sportswear
Unisex
Womenswear
Interior
  • vegan
  • fair
  • öko

Du hast ein Label, das hier fehlt oder bist ein/e Blogger*in, Journalist*in oder Content Creator, die wir noch nicht entdeckt haben? Dann trag dich ganz einfach ein! Bitte beachte allerdings, dass wir nur Labels und Blogger*innen listen können, die bestimmte Kriterien erfĂŒllen.

Kriterien fĂŒr Labels:

  • Fashion Changers-Vibe: Du hast ein ernsthaftes Interesse, einen positiven Beitrag zur Modebranche zu leisten und erfĂŒllst mindestens eines der beiden Kriterien „öko“ und „fair“. Dein Label ist außerdem (teilweise) vegan? Super, das kennzeichnen wir gerne!
  • Wir wollen einen möglichst großen Impact und freuen uns ĂŒber das Engagement grĂ¶ĂŸerer Unternehmen und Labels. Diese fĂŒhren wir jedoch nur auf, wenn Greenwashing ausgeschlossen werden kann.
  • Du bist fĂŒr Transparenz und bist bereit deine Wertschöpfungskette offen zu legen.
  • Du hast keine Kollektionsteile mit Pelz oder Tierfell.
  • FĂŒr Beauty Brands: Du fĂŒhrst zertifizierte Naturkosmetik, ohne Tierversuche.
  • Wir schließen Labels & Unternehmen aus, die mit Rassismus, Anti-Feminismus oder Anti-Semitismus in Verbindung gebracht werden oder anti-muslimische Aussagen treffen.
  • Der Jahresbeitrag fĂŒr die Labelliste betrĂ€gt 180 Euro zzgl. MwSt. Labels, die von Blogger*innen aus der Community gefĂŒhrt werden, bieten wir an, die ersten sechs Monate kostenfrei gelistet zu werden. Non-Profit-Labels werden kostenfrei in der Labelliste aufgenommen.

Kriterien fĂŒr Content Creators:

  • Bitte beachte, dass eines deiner Hauptthemen Mode sein sollte.
  • Dir ist es als Journalist*in, Videograf*in oder Fotograf*in ein Anliegen, faire Mode sichtbar zu machen.
  • Du nutzt deine Stimme auf deinem Social Media-Kanal, um regelmĂ€ĂŸig ĂŒber Fair Fashion zu sprechen und zu informieren.
  • Du kommst aus dem konventionellen Bereich, beschĂ€ftigst dich aber immer intensiver mit dem Thema faire Mode und bist gewillt, den Weg in deinem Tempo mit deinen Leser*innen zu gehen.
X