ONEFOURINFINITY

Das Slow Fashion Label ONEFOURINFINITY steht für geradlinige, sportive und vielseitig kombinierbare Designs. Dabei spielt die Designerin Kiki Tusche immer wieder mit unerwarteten Gegensätzen, wie markante florale Mustern. Die besonderen Stücke des black-owned Labels werden auf Bestellung in der Hamburger Textilproduktion „Made auf Veddel“ produziert. Dabei handelt es sich um einen gemeinnützigen Verein, der die Integration von Frauen mit Migrationsgeschichte und ihre handwerklichen Fähigkeiten fördert. ONEFOURINFINITY arbeitet daran, zukünftig verstärkt recycelte Materialien und Bio-Baumwolle einzusetzen.

Kultgut

Mit Kultugut wollen die Gründerinnen Eva Danzer und Claudia Seibel Lieblingsteile mit besonderer Ausdruckskraft schaffen. In ihrem Onlineshop sind sowohl eigene Designs des Labels als auch solche von anderen, kleinen, veganen und nachhaltiger arbeitenden Marken erhältlich. Dabei setzt sich das Sortiment aus Strickwaren und saisonunabhängigen Basics zusammen. Für die eigenen Kollektionen, die in Zusammenarbeit mit Künstler*innen aus verschiedensten Regionen und Ländern entstehen, verwendet das Slow Fashion-Label ausschließlich vegane Materialien, wie GOTS-zertifizierte Bio-Baumwolle und TENCEL™. Das Label mit Sitz am Ammersee produziert sowohl in Portugal als auch in Zusammenarbeit mit dem belgischen Unternehmen Stanley/Stella in Bangladesch.

Zertifizierung: GOTS, PETA

LALi von Triulzi

Bei LALi von Triulzi finden sich liebevoll handgefertigte Accessoires von Tüchern über Mützen bis hin zu Taschen und Schmuck. Die Gründerin Elisabeth Triulzi hat selbst eine große Leidenschaft für Handarbeit und strickte jahrelang für Freunde und Bekannte. Heute beschäftigt sie für die Handarbeiten sowohl Frauen, die auf dem ersten Arbeitsmarkt keinen Job finden, als auch lokale Betriebe, die alle auf der Webseite vorgestellt werden. Als studierte Agrarökonomin und -pädagogin weiß Elisabeth, worauf es beim Umweltschutz ankommt, und bezieht die Rohstoffe vorwiegend von klein strukturierten bäuerlichen Betrieben, Deadstock und upcycelt Baumwoll- und Wollmaterialien. Zudem bereitet das Slow Fashion Label auf seinen Hangtags alle Produktwege transparent für die Kund*innen auf.

Liebe Deinen Planeten

In einer eigenen kleinen Manufaktur im Schwarzwald produziert das Modelabel Liebe Deinen Planeten Accessoires wie Mützen, Stirnbänder, Schals, Taschen und Nützliches für unterwegs. Die Unisex-Produkte sind in verschiedenen Farben und Styles erhältlich. Bei den Materialien setzt Liebe Deinen Planeten auf zertifizierte Bio-Baumwolle, TENCEL™ von Lenzing sowie Deadstock-Materialien aus einer benachbarten Weberei. Im Sinne der Langlebigkeit können Kund*innen alle im Shop gekauften Teile kostenfrei für eine Reparatur oder Änderung einschicken – und das lebenslang.

Kurti & Frieda

Mit ihrem Kinderlabel Kurti & Frieda hat sich Gründerin Deborah einen langersehnten Traum erfüllt und ihr Hobby zum Beruf gemacht. Bei Kurti & Frieda werden alle fündig, die keine Lust mehr auf Gender-Marketing haben und auf der Suche nach genderneutraler Bekleidung für Babys und Kinder bis zu 6 Jahren sind. Die wunderschönen Strickpullover und -Cardigans, Leggings und Beanies sind aus schadstofffreier Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau. Gefertigt werden die Teile in Familienbetrieben in Griechenland und Portugal – bis auf die Mulltücher und Babyschühchen, die Deborah in liebervoller Handarbeit selbst strickt.

Zertifizierungen: GOTS-zertifizierte Produktion

 

Wellicious

Die Mission von Wellicious ist es, schöne, bequeme und stylische Yogawear zu entwickeln. Heike Petersen Cunza, die Gründerin des Labels, hat von Anfang an in umweltbewusste Materialien, und Produktionsprozesse in Europa investiert. Das Unternehmen ist Cradle to Cradle zertifiziert und stellt sicher, dass alle Kleidungsstücke in für die Umwelt unbedenkliche Bestandteile zersetzt werden können, wenn sie am Ende ihrer Nutzphase angekommen sind. ZirkuläreYoga Fashion von Wellicious fokussiert sich auf zeitlose Leggins und Tops – denn auf der Matte zählt nur das Wesentliche.

Zertifizierungen: Cradle to Cradle Gold, Material Health Platinum

Merz b. Schwanen

Merz b. Schwanen ist ein Label mit besonderer Geschichte. Einer alten Manufaktur in der Schwäbischen Alb wurde neues Leben eingehaucht und die 100 Jahre alten Rundwirkmaschinen wieder in Betrieb genommen. Dort entsateht die GOOD ORIGINALS Linie. Portugal ist die Heimat der GOOD BASICS Linie – klassische Styles, gefertigt auf modernen Maschinen in ausgewählten familiengeführten Produktionsstätten. In allen ihren Produkten verarbeitet Merz b. Schwanen kuratierten Materialien. Das wohlbedachte Design für zeitgemäße Ansprüche ist inspiriert durch klassische Vintage Schnitte der 1920er bis 1980er Jahre.

STORY OF MINE

STORY OF MINE steht für  Chancengleichheit und Träume leben. Lisa Marie, die Gründerin, hat 2018, nach ihrem Modestudium, ihr eigenes Womenswear-Label gegründet. Jetzt arbeitet ein ganzes Team an der Umsetzung von casual Kollektionen mit Qualitätsgarantie. Die Lieferkette jedes Kleidungsstückes lässt sich zurückverfolgen, egal ob aus Bio-Baumwolle, Lyocell™, oder innovative Materialien wie SeaCell™. Zu dem hat STORY OF MINE besondere Produktionen, wie ihre Produktion in Peru, in der Frauen gefördert werden, ein unabhängiges Leben zu führen.

Zertifizierung: GOTS

Yahmo

Yahmo entwirft Kleidung und Accessoires, die eine Geschichte erzählen und Altes mit Neuem verbinden. Das Berliner Label bringt von Vintagekleidung inspirierte Farben und Muster mit modernen Silhouetten zusammen. Die vor allem für ihre 2-in-1 wendbaren Bomberjacken bekannte Brand verwendet hauptsächlich Cupro (OEKO-TEX), Tencel und Baumwolle (GOTS). In einer kleinen befreundeten Schneiderei in Mumbai lassen sie die bunten Kollektionen unter ethischen und fairen Arbeitsbedingungen fertigen.

STREELATED

STREELATED fokussieren sich auf eine kleine, qualitativ hochwertige Kollektion mit T-Shirts und Hoodies aus Bio-Baumwolle. Das junge Label lässt bei einem GOTS-zertifiziertem Hersteller in Portugal produzieren und legt großen Wert auf nachhaltigere Herangehensweisen. Das Design von STREELATED ist an amerikanischem Streetstyle orientiert – die Artworks sind mit einem wasserbasierten Druck oder Stickereien aufgebracht und können nicht nur auf der Straße überzeugen.