SEI DABEI

MODE
AKTIVISMUS

Modeaktivismus bedeutet für uns, Mode nicht als reines Konsumgut hinzunehmen, sondern durch sie auch das auszudrücken, was wir gesellschaftspolitisch verändern wollen. Deswegen ist Mode für uns immer fair, inklusiv und empowernd. Aktivistisch werden wir dann, wenn es heißt über das rein Visuelle der Mode hinauszugehen. Wir zeigen Flagge, engagieren uns innerhalb und außerhalb der Community und wünschen uns Menschen an unserer Seite, die wissen, dass Mode mehr als nur Hülle ist.

Sei dabei und engagiere dich für eine vielfältige und faire Gesellschaft!

Aktuelle aktion
Fair By Law

Wir haben tolle Neuigkeiten: Nach monatelanger Kampagnenarbeit können wir endlich die Petition von Lisa Jaspers, die ein Gesetz zu unternehmerischen Sorgfaltspflichten fordert, an die Politik übergeben. Über 150.000 Menschen haben in den letzten Monaten diese wichtige Petition unterschrieben und es ist an der Zeit, den Rückhalt der Gesellschaft auch den verantwortlichen Politiker*innen zu zeigen.

Am 27.11.2019 werden wir gemeinsam mit der Initiatorin Lisa Jaspers (Gründerin des Fair Fashion-Labels Folkdays) und weiteren Unterstützer*innen die gesammelten Unterschriften an das Arbeitsministerium in Berlin übergeben.

Du bist Journalist*in und möchtest darüber berichten?
Dann melde dich gerne unter hello@fashionchangers.de bei uns.

Hol dir dein Demo-Kit!

Facebook Gruppe
USE YOUR VOICE
Instagram post 18074118871162171 We have Fashion Changing News for you! 🌶
{Werbung} Mit dabei ➡️ @disrupting_black_friday - eine Anti-Black-Friday-Kampagne initiiert von @sustainablefashionmatterz @foodartweek @phylyda und Camila Soares. 🌶
Die Idee: Labels sollen lieber frühere Kollektionsteile, Samples oder Stücke mit kleinen Makeln günstiger anbieten anstatt sich am Rabattwahn zu beteiligen. So findet ungenutzte Kleidung neue Besitzer*innen und die Labels bekommen trotzdem die #blackfriday Aufmerksamkeit. Tolle Idee! 
Diese und weitere News zu @neonyt.berlin, unserer Petitionsübergabe #fairbylaw, dem Klimastreik von @fridaysforfuture.berlin, „Nachhaltigkeitsbemühungen“ bei @zalando, dem Crowdfunding @12062020olympia und Pop-up Shops von @dzainostudio, @folkdaysberlin und @dersupermarkt jetzt im Mag! Link in Bio! 👆
Foto: ©️ @cheriebirkner 
#letschangethatfashiongame #fashionchangers

Vereine und
Initiativen:

Natürlich sind wir nicht alleine (mode)aktivistisch unterwegs. Es gibt bereits viele, tolle Vereine und Initiativen, die die richtigen und wichtigen Fragen stellen. Diese zu unterstützen und immer wieder bei ausgerufenen Aktionen mitzumachen, ist ein wichtiger Beitrag, den ihr selbst leisten könnt.

Hier findet ihr einige Non-Profit-Organisationen und Initiativen, die mehr als einen Blick wert sind:

Extinction Rebellion

Fashion Revolution

Fairquer

FEMNET e.V.

Fridays For Future

Future Fashion

future fashion forward e.V.

Greenpeace e.V.

INKOTA

jugend handelt fair.

Kampagne für saubere Kleidung

Klimanotstand Berlin

Unteilbar

X