Kleidung mieten statt kaufen – 14 Plattformen, bei denen du Mode ausleihen kannst
Kauft ihr noch oder mietet ihr schon? Wir stellen die besten Plattformen vor, um Kleidung…
Mehr lesen
Black Friday: Wie sich Rabatte auf unser Gehirn auswirken
Bald ist wieder Black Friday. Wie lässt sich sein Erfolg erklären und was machen Schnäppchen…
Mehr lesen
Fashion Changers x LANIUS

Mit den „Change Fashion“-Socken schließen sich LANIUS und Fashion Changers zusammen und fordern gemeinsam Veränderungen in der Modeindustrie ein. Sportliche Socken mit Statement: CHANGE FASHION als Teil unserer Philosophie und als wichtiges Statement. Fein gestrickt und maximal wärmend mit rotem kontrastierendem Streifen als Hingucker. Perfekt also für die kalten, nassgrauen Tage.

Fashion Changers x LANIUS, „Change Fashion“-Socken

Unterstütze unsere Arbeit!

Ein Artikel im Magazin hat dir weitergeholfen?
Wir freuen uns sehr über eine kleine finanzielle Unterstützung für unsere kostenlose Aufklärungsarbeit bei Steady. Schon ab 1 Euro im Monat.

Jetzt supporten!
HI #BLACKFRIDAY 👋🏻 HALLO RETOUREN-BOOM 

Die Retourenquote für den Bereich Mode ist mit Abstand die höchste für Konsumgüter. An Tagen wie heute maximiert sich dies, da viel aufgrund von niedrigen Preisen bestellt wird und vermeintlich später geschaut werden kann, ob das Teil Zuhause einziehen darf, oder nicht. 

Das Problem? 
Nicht alle Rücksendungen können als sogenannte A-Ware weiter verkauft werden - zum Beispiel weil sie nach dem Anprobieren Flecken haben, beschädigt sind - und auch, weil es manche für zu aufwendig halten, dies genauer zu kontrollieren (siehe Nike-Sneaker-Skandal!). 
Artikel, die nicht als A-Ware wiederverkauft werden (ca. 10% - 20%), werden dann bestenfalls B-Ware oder landen beim Verwerter, um recycelt zu werden. 
Gerade Fast Fashion lässt sich jedoch oft nur schwer recyceln. Es ist davon auszugehen, dass ca. vier Prozent aller Rücksendungen deswegen vernichtet werden. Ressourcen, die umsonst verwendet wurden. 

Greenpeace geht davon aus, dass durch das Retourengeschäft und den damit verbundenen Verpackungsmüll sowie Transportwege ca. 238.000 Tonnen CO2 zusätzlich im Jahr entstehen - genauso viel, wie täglich 2200 Autofahrten von Hamburg nach Moskau. 🤯

Mehr spannende Fakten zum Thema Retouren findest du in dem Artikel, der in der Bio verlinkt ist. 

War dir dieses Ausmaß bewusst?

#letschangethatfashiongame #fashionchangers #retouren #blackweek #retourenquote #fastfashion #onlineshopping #modeundklima #slowfashion
Vielleicht gerade in dieser Woche noch einmal besonders wichtig? 🧐

#askwhybeforeyoubuy #letschangethatfashiongame #fashionchangers #ethicalfashion #slowfashion #buyless #blackfriday #blackweek #illustration #fashionillustration
COP26💥

Letzte Woche endete die 26. Klimakonferenz der Vereinten Nationen in Glasgow. Es gab viele Veranstaltungen, Vereinbarungen, Streiks, Reden und Absichtserklärungen zum Thema Klimaschutz. Aber was bedeutet die COP26 für die Modeindustrie? 🧐

⚡️Die Textil- und Bekleidungsindustrie verursacht riesige Mengen an Treibhausgasemissionen. Schätzungen nach werden diese bis 2030 auf rund 2,7 Milliarden Tonnen pro Jahr steigen. So massiv der Einfluss der Modeindustrie auch auf die Klimakrise ist, so groß ist auch ihr Potenzial für Veränderungen und positiven Wandel. 

⚡️Deshalb wurde die erste Version der „Fashion Industry Charter for Climate Action“ im Dezember 2018 auf der Klimakonferenz im polnischen Kattowitz (COP24) ins Leben gerufen. Die unterzeichnenden Unternehmen der Fashion Charta verpflichten sich beispielsweise, ihre Emission bis 2030 um 50 Prozent zu senken. Außerdem soll die Logistik und der Transport der Ware entlang der Lieferkette möglichst klimaneutral gestaltet werden. 

⚡️In dieser Konferenz gab es ein Update der „Fashion Industry Charter for Climate Action“. Darin wird anerkannt, dass die globale Modeindustrie in Sachen Klimaschutz eine Schlüsselrolle spielt.

Welche Modeunternehmen die „Fashion Industry Charter for Climate Action“ unterschrieben haben, was sie versprechen und wie nach der COP26 aus Worten jetzt Taten werden, lest ihr auf www.fashionchangers.de oder über den Link in der Bio.

Was sind eure Gedanken zur COP26? Seid ihr mit den Verhandlungsergebnissen zufrieden?

#LetsChangeThatFashionGame #FashionChangers #COP26 #ModeUndKlima #ClimateConference #FairFashion #SustainableFashion #TextileIndustry #ModeUndVerantwortung
DIGITALE MODE 💥

Digitale Mode, wie im Video zu sehen von @the_fab_ric_ant, wird immer beliebter. Manche Modelabels beschreiben sie sogar als willkommene Alternative zu Fast Fashion. Sie scheint endlose Designmöglichkeiten und viel Raum zum Experimentieren zu bieten. 

Anfang November hat @bof einen Bericht darüber veröffentlicht: 107 Seiten geballtes Wissen und viele Prognosen über digitale Mode. Es geht unter anderem darum, wie Modelabels ihre digitale Präsenz steigern können, indem sie Mode für Avatare entwerfen. 

Vor allem bei Influencer*innen scheint eine immer größer werdende Nachfrage nach digitaler Mode zu bestehen. Virtuelle Influencer*innen wie zum Beispiel @lilmiquela haben mehrere Millionen Follower*innen auf Instagram. Modelabels können in diesem Zusammenhang ein neues Geschäftsmodell aufbauen: Modekonsum ohne physische Produkte. 

Die Gedanken unserer Redakteurin Medina zum Thema Digitale Mode und die Frage, ob digitale Mode eine Alternative zu Fast Fashion ist, findet ihr auf www.fashionchangers.de oder über den Link in der Bio. 

Was ist eure Meinung zu digitaler Mode? Besitzt ihr digitale Mode oder habt ihr mal darüber nachgedacht, welche zu kaufen?

Video: @ @the_fab_ric_ant 

#ChangeThatFashionGame #FashionChangers #DigitalFashion #DigitalFashionShow #SustainableFashion #Sustainability #digital #NewFashion
... so formuliert es Lavinia Muth, die Corporate Responsibility Managerin von @armedangels, während der Fashion Changers Konferenz 2021 bei dem Panel zu Transparenz in der Lieferkette sehr treffend. 

Was für Erkenntnisse wir noch aus den beiden Tagen gewinnen konnten, welche Statements besonders im Gedächtnis geblieben sind und was Teilnehmende zur Konferenz sagen, lest ihr jetzt auf www.fashionchangers.de oder über den Link in der Bio. 

Wir sind immer noch geflasht von dem Austausch, dem Miteinander und den konstruktiven Gedanken und Ideen und freuen uns schon jetzt auf die nächste Ausgabe! 🌟

Vielen Dank an alle Teilnehmenden und Speaker*innen, die diese beiden Tage mit ihrem Know-how, ihrem Interesse, mutigen Fragen und Antworten und ganz viel ✨Lust auf Veränderung✨ geprägt und gefüllt haben.

Werbung - Außerdem geht natürlich ein großes Dankeschön an unsere Unterstützer*innen – ohne die die Umsetzung der Konferenz in dieser Form nicht möglich gewesen wäre. Allen voran @wildling.shoes , die als Hauptsponsor die Konferenz vertreten haben. Wir sind sehr dankbar für diese wundervolle Zusammenarbeit, die durch ganz viel Kooperation geprägt ist. Danke auch an @polarstern_energie , @lebenskleidung  und @iplusmberlin. Wir wissen euren Support so sehr zu schätzen!

#fashionchangers #letschangethatfashiongame #fashionchangerskonferenz #modeundverantwortung #ethicalfashion #livingwage #mindestlohn #transparenz #fairfashionlabel
CRADLE-TO-CRADLE 🔄

Cradle to Cradle ist ein sehr komplexes Thema und beachtet viele verschiedene Details. Es ist wichtig, zwischen dem Siegel und dem Konzept zu unterscheiden:
⚡️Cradle to Cradle als Konzept beschreibt ein Kreislauf-Prinzip, bei dem ein Produkt durch  hohe Umweltvertäglichkeit und/oder Kompostierbarkeit in den Kreislauf zurückgeführt werden kann.
⚡️Cradle to Cradle ist aber auch ein kommerzielles Siegel. Es gibt verschiedene Zertifizierungsstufen, für die jeweils eine bestimmte Anzahl von Kriterien erfüllt sein muss. Für die unteren Stufen müssen allerdings nicht alle erfüllt werden. 

Wie Cradle to Cradle genau funktioniert, was hinter dem Siegel steckt und welche Kritik es gibt, lest ihr auf www.fashionchangers.de oder über den Link in der Bio.

Was sagt ihr zu Cradle to Cradle? Habt ihr schonmal ein Kleidungsstück mit Cradle to Cradle gekauft und wusstet nicht was das Siegel bedeutet?

#letschangethatfashiongame #fashionchangers #cradletocradle #fairfashion #sustainablefashion #kreislauf #ethicalfashion #circulareconomy #circularity
Was wir von der zweiten #cop26 Woche erwarten? 

❗️EINFACH MAL SOLIDARISCH SEIN 

In dieser Woche geht es in Glasgow ans Eingemachte. Jetzt werden die wichtigen politischen Entscheidungen getroffen, die maßgeblich die Ausrichtung der Zukunft für die Bewältigung der Klimakrise vorgeben werden. 

Für uns steht fest: Das geht nur mit Solidarität. Mit dem Commitment des globalen Nordens sich für die Belange der schon jetzt betroffenen Länder, die all die Jahre ausgebeutet wurden, einzusetzen. Dafür muss viel mehr Geld bereitgestellt werden, wie auch zB Greenpeace erneut festgestellt hat. Denn Fakt ist: Es geht nur gemeinsam. 

Was glaubt ihr, wird der solidarische Gedanke diese Woche in Glasgow Früchte tragen? 🤞🏻

#cop26glasgow #klimakonferenz #klimagerechtigkeit #climatejustice #intersektionalität #fashionchangers #solidarität

Ein großes Danke an unsere Steady-Extra-Supporter: Maxi Taxi, Anky Heidenreich, Klaus Oppenländer, Franziska Hannig, Marcel Neumann, Felix Herter, Adriane Böhm, Julia Kline, Norbert Braumüller, Martina Hensiek-Braumüller, André Haueis, Haike Haueis, Christina Haan, Jens Arnemann, Manfred Rörig, Liz Homan, Christian Ohm, Petra Banzhaf, Ursula Striebel, Janina Quint, Monika Peter, Verena Paul-Benz, Peter Bauer, Tehilla Gitterle & Lisa Köhler