Amana Beachwear

Amana Beachwear ist ein deutsch-brasilianisches Label für Bademode mit Sitz in der Schweiz. Sie entwerfen klassische Bikinis und Badeanzüge, mal mit fröhlichen Prints, mal schlicht einfarbig gehalten. Als Material verwendet Amana Beachwear AmniSoulEco®️, ein Material, was unter optimalen Bedingungen nach 5 Jahren biologisch abgebaut ist.
Gefertigt wird die Bademode in einem kleinen Familienbetrieb in Brasilien. Die Näher:innen bekommen den brasilianische Mindestlohn und haben mindestens 14 Tage Betriebsurlaub. Die beiden Gründer:innen waren selbst vor Ort, um sich die Produktionsstätte anzuschauen.

Essentials for Zula

Essentials for Zula kreiert saisonunabhängige Unterwäsche, Swimwear und Basics für Frauen. Das Vater-Tochter-Brand designt in Wien und produziert im eigenen Familienbetrieb in Thailand. Alle Materialien werden in Thailand bezogen, gewebt und gefärbt und beim Zuschnitt achtet das Label auf wenig Verschnitt. Essentials for Zula arbeitet sukkzessive an der Umstellung auf nachhaltige Materialien, bisher gibt es eine Unterwäschelinie aus GOTS-zertifizierter Bio-Baumwolle.

Oy Surf Apparel

Das Schweizer Brand Oy Surf Apparel bietet Surf-Badeanzüge und Surf-Bikinis in verschiedenen Styles und Farben, die Wind und Wellen standhalten. Zudem gibt es eine Auswahl an Yoga- und Activewear. Bei der Materialauswahl achtet Oy Surf Apparel auf den Einsatz recycelter Materialien, wie recyceltes Polyamid (Econyl®) und Polyester, die mit Elasthan gemischt sind. Ziel ist es, bis 2021 ausschließlich vegane Materialien zu verwenden. Oy Surf Apparel produziert in einem Familienbetrieb in Portugal.

INASKA

Bei INASKA gibt es hochwertige Bade- und Sportbekleidung aus Recycling-Materialien. Die Activewear besteht aus 78% recyceltem Polyamid. Zur Herstellung des Polyamid-Stoffes wird ECONYL® Garn verwendet. Gefertigt werden die Kollektionen in einem Familienbetrieb in Portugal. Egal ob Badeanzug, Bikini oder Legging: Für jede Bestellung spendet INASKA 20 Cent an die Organisation Surfrider EU zum Schutz der Weltmeere.

Zertifizierungen: OEKO-TEX100, GRS (Material und Lieferanten)

Maas Natur

Seit über 35 Jahren steht Maas Natur für ökologische Produktion. Dabei reicht das Angebot von Womens-, Mens- und Kidswear über Accessoires bis hin zu Interior. Bei der Kleidung verwendet das Familienunternehmen zertifizierte Naturfasern und setzt nur wenn erforderlich Kunstfasern ein. Produziert wird in Deutschland und der Türkei. Die Produkte von Maas Natur sind deutschlandweit in elf Läden sowie im eigenen Online-Shop erhältlich.

Zertifizierungen: IVN-Best, GOTS

erlich textil

Neben Unterwäsche entwirft erlich textil inzwischen auch Nachtwäsche, Socken/Strümpfe, Bademode und Heimtextilien. Hierfür verwendet das Kölner Label Materialien wie Baumwolle und/oder Modal. Produziert werden die Textilien auf der Schwäbischen Alb und in Rumänien.

Zertifikate: Oeko-Tex 100, BSCI (Business Social Compliance Initiative)

Bleed

Bleed inspiriert zu einem nachhaltigeren, aktiveren Lifestyle und setzt dabei auf eine komplett vegane Produktion. Das sympathische Label aus Oberfranken vereint höchste Sozialstandards in der Produktion mit qualitativ hochwertiger Outdoorkleidung, die sich sehen lassen kann. Außerdem findet man stylische Streetwear, interessante Accessoires aus Kork und ganz bald auch Schuhe.

Zertifizierungen: GOTS, GRS, Climatepartner