Klimafreundliches Reisen durch Europa: 10 Reiseziele, die ihr mit dem Zug erreichen könnt

Reiselust, Fernweh und Sehnsucht nach besonderen Abenteuern – es ist wieder Reisezeit und gerade die Deutschen reisen gerne und viel. Leider sind viele von uns dabei nicht klimafreundlich unterwegs. Allein 2018 machten rund 55 Millionen Personen in Deutschland Urlaub, so viele wie nie zuvor (Quelle) und im gleichen Jahr konnte man hier ein Rekordhoch an Flugreisen verzeichnen (Quelle). Ein großer Klimakiller, denn laut Professor Stefan Gössling von der Universität Lund und Linné gibt es “[i]ndividuell betrachtet […] keine andere menschliche Aktivität, die in so einer kurzen Zeit so viele Emissionen verursacht wie die Luftfahrt, weil sie so energieintensiv ist” (Quelle).

Gleichzeitig gaben bei einer Umfrage 2017 fast 54 Prozent der Befragten an, dass sie ihre Urlaubsreisen gerne nachhaltiger gestalten würden. Doch direkt die Anreise kann alle Bestrebungen, ökologisch bewusster unterwegs zu sein, zunichte machen: Ein Flug Berlin-Bangkok allein stößt zweieinhalb Tonnen CO2 aus – pro Person und nur eine Strecke wohlgemerkt. Zum Vergleich: Um die Treibhausgasneutralität im Jahr 2050 zu erreichen, wird ein 2-Tonnen-CO2-Budget pro Kopf pro Jahr empfohlen. Manche Expert*innen sprechen sogar von einem 1-Tonne-pro-Kopf-Ziel. Dieser Wert bezieht sich auf den gesamten Lebensbereich, also auf Energie, Konsum, Wohnen, Ernährung und eben auch auf das Thema Mobilität.

Die unbequeme Wahrheit: Fliegen ist ein Klimakiller

Und nicht nur CO2 spielt eine Rolle. Weitere Emissionen der Luftfahrt, Stickoxid, Wasserdampf, Feinstaub, Kondensstreifen und Veränderungen in Zirruswolken, haben einen zusätzlichen negativen Effekt auf das Klima (Quelle). Die unbequeme Wahrheit ist, dass wir unsere Flugreisen drastisch reduzieren müssen. Insbesondere Kurzstreckenflüge innerhalb Europas gilt es zu vermeiden.

Glücklicherweise lässt sich das Fernweh auch mit Zugreisen stillen. Zudem haben Zugreisen auch einen entscheidenden Vorteil: Hier verliert man keine Zeit und Nerven mit Check-Ins und Security-Kontrollen, kommt direkt im Zentrum der Zielstadt an und muss keinen teuren und langen Transfer vom Flughafen zur Innenstadt organisieren – ziemlich entspannt also. Der Nachteil: Die reine Fahrzeit ist natürlich etwas länger im Vergleich zum Flug.

Eine Sache sei hier vorangestellt: Dass man dem Aufruf, weniger zu fliegen, vorwerfen kann, aus einer privilegierten Haltung zu kommen, steht außer Frage. Über die Meinungshoheit innerhalb der Klimadebatte hat sich Jennifer Hauwehde hier mit der Autorin Nadire Biskin unterhalten.

Trotzdem möchte ich an dieser Stelle angesichts der Dringlichkeit des Klimawandels Alternativen zu Flugreisen aufzeigen und 10 Reiseziele vorstellen, die ihr von Berlin aus mit dem Zug erreichen könnt (die Städte sind natürlich auch aus anderen deutschen Städten gut erreichbar).

1. London

Von Berlin nach London zu fliegen, ist inzwischen so selbstverständlich geworden, dass viele Reisende hier kaum nach Alternativen suchen. In Köln steuern täglich mehr Flugzeuge London an als Züge. Dabei ist die Zugreise nach London sehr gut machbar und bei einer rechtzeitigen Buchung preislich auf jeden Fall mit einem Flugticket (keine Dumping-Airline) vergleichbar.

Beste Verbindung (ohne Gewähr):

Abfahrt morgens um 8:50 Uhr am Berliner Hauptbahnhof und Ankunft um 18:06 Uhr Ortszeit in London St. Pancras International mit Umstiege jeweils in Köln und Brüssel. Die Reisezeit beträgt knapp zehn Stunden (die einstündige Zeitverschiebung nicht vergessen). Von Köln selbst liegt die gesamte Reisezeit knapp unter fünf Stunden inklusive umsteigen und Security-Check am Brüsseler Bahnhof, bis man direkt im Herzen von London ankommt.

Vergleich CO2-Ausstoß Flug und Bahn:

(Quelle für alle auch folgenden Zahlen: ecopassenger und Vergleiche immer nur den Hinflug mit einer Strecke der Zugreise): 

  • Flug Berlin-London: 152,2kg CO2
  • Bahnfahrt Berlin-London: 29,7kg CO2

2. Aarhus

Die zweitgrößte Stadt Dänemarks und ihre Umgebung bietet genau die richtige Balance zwischen Urlaub in der Natur und City-Trip mit Museumsbesuchen und historischen Bauwerken. Und eine weitere gute Nachricht: Die Reisezeit nach Aarhus dauert mit nur einmal Umsteigen nur circa 6,5 Stunden.

Beste Verbindung (ohne Gewähr):

6 Stunden und 41 Minuten im ICE und IC mit einmal Umsteigen in Hamburg. Die kürzeste Flugverbindung, die ich gefunden habe, hat 5 Stunden gedauert und alle Flüge beinhalten mindestens einen Umstieg.

Vergleich CO2-Ausstoß Flug und Bahn:
  • Flug Berlin-Aarhus: 111,2kg CO2
  • Zugfahrt Berlin-Aarhus: 27,3kg CO2

3. Amsterdam

Die niederländische Hauptstadt ist eines der schönsten Reiseziele Europas. Amsterdam ist bekannt für wunderschöne Promenaden an den zahlreichen Kanälen, faszinierende Fassaden und hippe Cafés sowie Vintageläden. Von Berlin aus lohnt sich die Reise mit dem Zug schon allein aus Zeitgründen und es gibt mehrmals täglich sogar eine Direktverbindung.

Beste Verbindung (ohne Gewähr):

Berlin Hauptbahnhof – Amsterdam Centraal mit dem IC ohne Umsteigen in 6 Stunden und 29 Minuten. Für einen Flug muss man mit mindestens vier Stunden rechnen, inklusive reine Flugzeit, Anreise zum Flughafen, Security-Check und Transfer.

Vergleich CO2-Ausstoß Flug und Bahn:
  • Flug Berlin-Amsterdam: 122,6kg CO2
  • Zugfahrt Berlin-Amsterdam: 27,1kg CO2

Klimafreundliches Reisen bedeutet nicht nur die Einsparung von CO2-Emissionen, sondern im besten Fall auch besser genutzte Reisezeit. Foto: (c) Mia Marjanovic

4. Budapest

Budapest ist eine Traumstadt für City-Liebhaber. Die ungarische Hauptstadt ist wunderschön, voller Geschichte und ein Paradies für Veganer*innen. Auch wenn die Fahrt etwas länger ist, lohnt es sich, die Strecke mit dem Zug zu meistern, da so bereits die Anreise, egal ob tagsüber oder mit dem Nachtzug, zum Erlebnis wird.

Beste Verbindung (ohne Gewähr):

Entweder tagsüber circa zwölf Stunden mit dem EuroCity, oder über Nacht mit dem Nightjet ab 18:40 Uhr von Berlin über Bratislava mit Ankunft um 8:35 Uhr morgens in Budapest.

Vergleich CO2-Ausstoß Flug und Bahn:
  • Flug Berlin-Budapest: 126,5kg CO2
  • Zugfahrt Berlin-Budapest: 72,6kg CO2

5. Belgrad

Diese Stadt ist vielleicht eine Überraschung in dieser Liste, denn wirklich nah an Berlin gelegen ist sie nicht. Ein Trip lohnt sich aber auf jeden Fall. Belgrad ist aufregend, gastfreundlich, selbst für Veganer*innen ein perfekter City-Trip und wird auch als ‘das neue Berlin’ bezeichnet. Die Zugverbindung ist zugegebenermaßen derzeit aufgrund von Bauarbeiten etwas kompliziert. Diese sollen aber 2020 beendet sein und dann dauert die Fahrt von Budapest nach Belgrad nur noch knapp 3,5 Stunden. Die Planung einer Balkan-Fahrt kann also schon mal losgehen!

Beste Verbindung (ohne Gewähr):

Nightjet von Berlin nach Budapest-Keleti – Abfahrt 18:43 Uhr, Ankunft 8:35 Uhr. Am Vormittag dann innerhalb von 3,5 Stunden von Budapest nach Belgrad (ab 2020 wie bereits erwähnt). Bis dahin alternativ die Route über München und Zagreb wählen (ICE und Nachtzug).

Vergleich CO2-Ausstoß Flug und Bahn:
  • Flug Berlin-Belgrad: 166,7kg CO2
  • Zugreise Berlin-Belgrad: 58,6kg CO2

6. Paris

Diese Strecke ist etwas länger, aber dafür führt sie nach Paris. Ich wünschte, innerhalb Deutschlands würden die Züge bedeutend schneller fahren, denn dann wäre auch eine Zugverbindung viel attraktiver als ein Flug nach Paris. Vielleicht nimmt sich die Deutsche Bahn ja irgendwann ein Beispiel am 300-400 km/h schnellen TGV.

Bis dahin empfehle ich folgende Verbindung (ohne Gewähr):

Von Berlin über Frankfurt und Karlsruhe innerhalb von 8 Stunden und 37 Minuten. Die längste Zeit verbringt ihr im Zug von Berlin nach Karlsruhe (circa 5,5 Stunden vs. Karlsruhe-Paris innerhalb von nur 2,5 Stunden), obwohl der Unterschied der Distanzen nicht enorm ist (670 Kilometer vs. 530 Kilometer). Weitere Optionen bestehen auch direkt über Frankfurt mit nur einem Umstieg. Hier beträgt die Fahrzeit knapp 9 Stunden – eine weite Strecke, aber dafür sind die Unterschiede des CO2-Ausstoßes zwischen Flug und Bahn enorm.

Vergleich CO2-Ausstoß Flug und Bahn:
  • Flug Berlin-Paris: 142,1kg CO2
  • Zugreise Berlin-Paris: 23,7kg CO2

7. Florenz

Diesen Trip habe ich bisher selbst noch nicht gemacht, aber vielleicht werde ich mir diesen für eine besondere Reise im nächsten Jahr einplanen.

Beste Verbindung (ohne Gewähr):

Von Berlin nach München und dann mit dem Nachtzug ab 20:10 Uhr nach Florenz mit Ankunft um 6:19 Uhr morgens.

Vergleich CO2-Ausstoß Flug und Bahn:
  • Flug Berlin-Florenz 163,1kg CO2
  • Zugreise Berlin-Florenz: 50,4kg CO2

8. Venedig

Auch Venedig steht für viele Reiselustige ganz oben auf der Liste und ist mit Nachtzug und rechtzeitiger Planung sehr gut machbar.

Beste Verbindung (ohne Gewähr):

Hier geht es wieder mit dem ICE nach München und dann weiter mit dem Nachtzug mit Ankunft morgens gegen halb 9 in Venedig.

Vergleich CO2-Ausstoß Flug und Bahn:
  • Flug Berlin-Venedig: 140,8 CO2
  • Zugreise Berlin-Venedig 42,3kg CO2

9. Wien

Diese Strecke ist mittlerweile ein Klassiker für alle umweltbewussten Berliner*innen. Mit dem Nachtzug geht es komfortabel in die österreichische Hauptstadt oder tagsüber innerhalb von nur 7,5 Stunden mit der Deutschen Bahn. Seit Dezember 2018 gibt es einen täglichen ICE Direktzug von Wien nach Berlin und zurück. Einen genaueren Reisebericht dazu gibt es bei Anna Laura Kummer.

Vergleich CO2-Ausstoß Flug und Bahn:
  • Flug Berlin-Wien: 112,1kg CO2
  • Zugreise Berlin-Wien: 25,8kg CO2

Besonders mit Nachtzügen lässt es sich entspannt reisen. Foto: (c) Mia Marjanovic

 

10. München

Eigentlich scheint diese Verbindung ein No-Brainer zu sein. Aber leider fliegen immer noch so viele Menschen zwischen Berlin und München hin und her, statt mit dem Zug zu fahren, weshalb diese Verbindung hier nicht fehlen darf: Mit dem ICE-Sprinter kommt man in vier Stunden von der Hauptstadt in die bayrische Landeshauptstadt. Das schlägt zeitlich gesehen kein Flugzeug, allein aufgrund von Anreise zum Flughafen, Check-In und Security-Zeiten. Für manche mag der Preisunterschied eine Rolle spielen. Wie wäre es aber mal, bei beruflichen Reisen mit den Chef*innenzu sprechen? Schließlich könnte man sich die Zeit im Zug ja auch als Arbeitszeit anrechnen lassen.

Vergleich CO2-Ausstoß Flug und Bahn:
  • Flug Berlin-München: 113,5kg CO2
  • Zugreise Berlin-München 17,7kg CO2

Die Sache mit dem Geld: Spartipps für Zugreisen

Ein wichtiger Faktor bei Zugreisen ist natürlich die Preisfrage. Die Kosten sind extra nicht aufgelistet, da sie je nach Tag und Uhrzeit stark variieren. Manchmal kann eine Bahnfahrt genauso viel kosten wie ein Billigflug, manchmal ist der Zug billiger als ein Flug (wir vergleichen hier nicht mit Dumping-Airlines). Der Trick in Sachen Bahntickets besteht einfach darin, rechtzeitig zu buchen, eventuell verschiedene Anbieter, Daten und Uhrzeiten miteinander zu vergleichen und sich eine Bahncard zuzulegen. Für die Reiseplanung ist generell die Seite Seat61 empfehlen. Wenn ihr euch kurz in die Navigation der Seite reinfuchst, findet ihr wirklich für alle Strecken weltweit den perfekten Reiseplan.

Ihr seht, innerhalb Europas können wir auf Kurzstreckenflüge verzichten, CO2-Emissionen einsparen und trotzdem entspannt ans Ziel kommen. Mit Zug- und Busreisen dauert die Anreise vielleicht länger, aber genau diese wird dann zum Teil der Reise. Man lernt die Kultur und Menschen schneller kennen, kann während der Reise produktiv bleiben, besser miteinander quatschen, wenn man mit Freund*innen und Familie reist, und die Reise im besten Fall erfüllender und achtsamer gestalten.

Was sind eure Tipps für klimafreundliches Reisen?

 

Titelbild: Josh Nezon via unsplash
Vorschaubild: Random Institute via unsplash

Mia hat sich vor ein paar Jahren mit heylilahey als einer der ersten Modeblogs Deutschlands auf Fair Fashion konzentriert und das Thema Conscious Shopping zu ihrem Markenzeichen gemacht. Mia ist Diplom-Psychologin, PR-Beraterin, Bloggerin und YouTuberin und berichtet mittlerweile auf ihren Kanälen über mehr als „nur“ Fair Fashion, sondern auch über Veganismus, einen gesunden Lebensstil, Achtsamkeit, Naturkosmetik, Reisen und über das Thema Nachhaltigkeit.

1 Kommentar

  • Anna-Laura Kummer
    28/08/2019
    reply

    Wow, Mia, super toller und ausführlicher Beitrag! Danke auch für die Erwähnung – das freut mich sehr! 🙂

Schreib einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise

X