Fashion Changers Konferenz 2021: die Speaker*innen

Die Speaker*innen der zweiten Fashion Changers Konferenz Mode & Verantwortung 2021 stehen fest.

Die Speaker*innen der Fashion Changers Konferenz 2021 werden vorgestellt, auf der Collage sieht man Sabinna Rachimova, Frank Zach, Andrea Gerhard, Beatrace Angut Oola und Sandra Volz

Am 27. und 28. Oktober 2021 ist es soweit und wir wollen gemeinsam mit euch die zweite Ausgabe der Fashion Changers Konferenz Mode & Verantwortung erleben.

DIE FASHION CHANGERS KONFERENZ IST DEIN ORT UM DEIN MODE-BUSINESS NACHHALTIG VORAN ZU BRINGEN.

Die Fashion Changers Konferenz hat das Ziel, die positive Transformation  der Branche voranzutreiben. Wir glauben, dass geteiltes Wissen, konkrete Handlungsempfehlungen und Erfahrungsaustausch essentiell dafür sind. Deswegen suchen und finden wir spannende Speaker*innen und Expert*innen und sorgen mit innovativen Formaten dafür, dass du nicht nur etwas Neues lernst, sondern auch Motivation mitnimmst und dein Netzwerk erweitern kannst.

Für das umfangreiche Programm inklusive Vorträgen, Paneldiskussionen, Roundtables und Workshops haben wir uns grandiose Speaker*innen mit viel Know-how und garantiertem Expert*innenwissen eingeladen.

Katharina Ladleif
Kommunikation und Marketing MELA

Katharina ist studierte Umweltwissenschaftlerin mit Schwerpunkt im Nachhaltigkeitsmanagement. Angefangen hat sie bei MELA vor über drei Jahren im Bereich Vertrieb. Mittlerweile ist Katharina im Unternehmen zuständig für Kommunikation und Marketing und macht auch den Podcast „Step into the future“, indem MELA Insights zur Lieferkette, seinen Nachhaltigkeitsstandards und Einblicke ins eigene Team und Unternehmen gibt.

Arleny Stegmaier

Modedesignerin und Textilökonomin

Nach langjähriger Tätigkeit in der Textilindustrie hat sich Leny dazu entschieden, ihren eigenen Weg zu gehen – abseits der großseriellen Modeindustrie, mit nachhaltigem und fairem Anspruch. Denn Mode muss sich gut anfühlen, aber nicht auf Kosten von Mensch und Umwelt. So gründete sie 2020 das Modelabel frankie & lou.

© Nadine Kopp

Anne Gersdorff
Referentin JOBinklusive

Anne Gersdorff ist seit 2 1/2 Jahren für die Organisation SOZIALHELDEN e.V. als Referentin für das Projekt JOBinklusive tätig. Dort bringt sie Arbeitgeber*innen, Ausbilder*innen und Aktivist*innen zusammen, um mehr Menschen mit Behinderung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu beschäftigen. Zuvor unterstützte sie als Sozialarbeiterin Menschen mit Behinderungen, die auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt lernten und arbeiteten. Sie setzt sich für ein selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen und für eine inklusive Gesellschaft ein.

© Andi Weiland – gesellschaftsbilder.de

Asmaa Sbou
Gründerin von Sboutiful

Asmaa arbeitet als freiberufliche Kuratorin für verschiedene Kulturinstitutionen. Mit ihrem in Mannheim ansässigen Kollektiv setzen sie sich für die Prävention von Rassismus im Bereich Kunst und Kultur sowie in der politischen Bildungsarbeit ein. Sie ist eine leidenschaftliche Modedesignerin, die sich darauf konzentriert, Traditionen und verwandtes Erbe zu bewahren, typischerweise solche, die aufgrund der immensen kolonialen Auswirkungen vergessen oder verloren wurden. In Kombination mit ihren Erfahrungen ist sie jetzt mit unter als Empowerment- und Transformations Coach tätig, für Menschen die Begleitung suchen. Mit ihrem eigenen Modelabel Sboutiful bringt sie seit einigen Jahren die einzigartige, handgefertigte und nachhaltige Mode junger afrikanischer Designer*innen nach Deutschland.

Andrea Gerhard

Moderatorin & Schauspielerin

Andrea Gerhard, 1983 in Marburg geboren, hat sie sich auf das Thema Nachhaltigkeit spezialisiert – denn das Leben in Einklang mit der Natur ist ihr Herzensthema. Unter anderem führt Andrea durch Panels und Events, die sich um unsere Umwelt und das Klima, die Wasserknappheit oder das Korallensterben drehen und stellt innovative Zukunftsideen vor. Seit 2019 veröffentlicht sie zusammen mit David Wehle den Podcast ZWEIvorZWÖLF. Dort geht es um Nachhaltigkeit im Alltag und soziale Gerechtigkeit. Andrea spielt seit 2018 in der ZDF-Serie „Der Bergdoktor“ mit.

© David Wehle

Veronika Dischinger
Team Lead Roots & Relations Wildling Shoes

Veronika Dischinger war zunächst fünf Jahre lang in einem Schweizer HR-Tech Start-up, wo sie als Praktikantin anfing, um dann als Teamlead B2B und schließlich als Teil der Unternehmensleitung das Wachstum aktiv mitgestalten durfte. Danach kehrte sie als Product Owner für ein Software-Unternehmen in ihre Münchener Heimat zurück, weil sie mehr über Softwareentwicklung wissen wollte. Ihr Weg führte dann nach einem Sabbatical zu Wildling Shoes, wo sie vor anderthalb Jahren als Customer Experience Specialist anfing. Mittlerweile leitet sie das Roots & Relations Team, welches sich innerhalb des Marketings um die Bestandskundschaft kümmert.

Florian Henle

Geschäftsführer Polarstern

Florian Henle ist Gründer und Geschäftsführer des Ökoenergieversorgers Polarstern, dem Pionier für richtungsweisende Energieprodukte einer nachhaltigen Energiezukunft. Er verantwortet die Bereiche Geschäftsentwicklung, Energiewirtschaft, Finanzen, Marketing und Vertrieb. Nachhaltige Lieferketten sind für ihn in der Energieversorgung selbst ein Thema, sowie als Teil der Lieferkette für Geschäftskunden.

Frank Zach
Referatsleiter Internationale & Europäische Gewerkschaftspolitik DGB-Bundesvorstand
Seit 1976 aktives Gewerkschaftsmitglied. Seit 1991 beschäftigt beim Deutschen Gewerkschaftsbund. Zunächst als gewählter DGB-Kreisvorsitzender in Ludwigsburg, ab 1998 Vorstandssekretär des DGB Bezirkes Baden-Württemberg. 2010 Wechsel zur DGB-Bundesvorstandsverwaltung als Referatsleiter in der Abteilung Internationale und Europäische Gewerkschaftspolitik beim DGB Bundesvorstand. Zuständig für die Themen Internationale Gewerkschaftspolitik und Gewerkschafts- und Menschenrechte, Gute Arbeit weltweit. Ausbildung zum und Tätigkeit als Maschinenschlosser, Studium über den 2. Bildungsweg der Volkswirtschaftslehre an der Hochschule für Wirtschaft und Politik Hamburg. 1985 Abschluss als Diplom Volkswirt, 2006/07 Masterstudiengang der Global Labour University an der Universität Kassel und der HWR in Berlin. Abschluss als Master of Arts in Labour Policy and Globalisation.
Mia Heresch

Moderatorin

Mia Heresch ist als Moderatorin und Regisseurin tätig. In ihrem beruflichen Schaffen hat sie sich auf die Themengebiete Nachhaltigkeit und Gleichberechtigung spezialisiert. Die Berliner Kulturaktivistin ist Gründerin und Ideengeberin des music is her passion society e.V., einem Verein, der sich weltweit für Equality Empowerment in der Musik einsetzt.

© Fabz Black

Natascha von Hirschhausen
zero-waste fashion designer
Natascha von Hirschhausen ist zero-waste Modedesignerin und führt seit 2016 ihr eigenes nachhaltiges Berliner Modelabel. Dabei setzt sie auf zeitlose Mode aus biologisch und fair hergestellten Materialien, sowie lokale Produktion auf Bestellung. 2016 war sie in Bangladesh und hat vor Ort miterlebt wieviel Abfall in der Textilproduktion entsteht. Mit ihrem zero-waste Label steht sie für radikale Nachhaltigkeit und eine abfallfreie Zukunft.
Benjamin Sadler
Gründer und Geschäftsführer erlich Textil
Nach seinem BWL-Studium in Köln, hat Benjamin Business Intelligence an der Århus School of Business studiert. Nach diversen Praktika in der Beratung im Bereich Business Development arbeitete er auch im Bereich Business Development, bevor er zusammen mit seiner Mitgründerin Sarah erlich Textil gründete.
Doris Schoger
Brand Strategist (focus on circular/stainable business models)
Doris Schoger hat Soziologie und Wirtschaftswissenschaften studiert und beschäftige sich schon früh mit der Soziologie der Dinge und der Mode. Sie arbeitete eine Dekade in der Modebranche bevor sie sich 2016 als Markenstrategin selbstständig machte. Seit Anfang 2020 führt sie den Blog Rebound Stuff, der über Alternativen zu Neuwaren aufklärt. Dieses Jahr hat sie ihr eigenes, 100% neuwarenfreies Shop-Konzept gegründet. Sie sieht sich als Aufklärerin und Wegbereiterin für eine Professionalisierung des ReCommerce und warnt vor dem Missbrauch des Begriffs Zirkularität. Ihre Mission ist die Anerziehung eines verantwortungsvollen Konsums, so „Please Consume Responsibly“.
Beatrace Angut Oola
Creative Consultant, Kuratorin und Dozentin
Beatrace Angut Oola ist unter anderem Gründerin von @fashionafricanow – einer Informationsplattform, die sich zum Ziel gesetzt hat, Schwarze Menschen in der Modeindustrie dort sichtbar zu machen, wo sie nicht sichtbar sind. Außerdem ist Beatrace Creative Consultant, Kuratorin, Dozentin, Zukunftsdenkerin und Fürsprecherin für African Fashion. Sie zählt zu den globalen Pionierinnen der African-Fashion-Bewegung und steht für Inklusion und Repräsentanz in der Modebranche. In Deutschland hat sie Fashion Shows produziert, Ausstellungen kuratiert, Pop-Up-Formate initiiert, Talks moderiert, in afrikanischen Ländern organisierte sie Netzwerkveranstaltungen.
Lukas Puender
Co-Founder und CEO CANO & retraced
Seit 2016 ist Lukas als Co-Founder der nachhaltigen Schuhmarke CANO selbstständig. Nach Beendigung seines Masters in BWL im Sommer 2017 hat er sich mit seinem CANO-Mitgründer Philipp Mayer auf das Thema Lieferkettentransparenz in der Mode- und Textilindustrie konzentriert. Seit Mitte 2018 arbeiten sie mit ihrem dritten Mitgründer Peter Merkert an der Blockchain-basierten Transparenz- und Nachhaltigkeitsmanagementlösung retraced. Mittlerweile sind auf ihrer Plattform 1500 Lieferketten transparent abgebildet, über die jährlich viele Millionen Modeartikel nachverfolgt werden.
Sabinna Rachimova
Founder, Lecturer & Consultant
Die Designerin und Gründerin Sabinna Rachimova arbeitete nach ihrem Abschluss am Central Saint Martins College für Kunst und Design in London, u.a. für das führende Pariser Modehaus Christian Dior und die Londoner Marke Mary Katrantzou, bevor sie ihr gleichnamiges Label gründete. Ihre innovativen Verkaufsstrategien, der direkte Kundenkontakt, sowie ihr nachhaltiger Umgang mit Mode sind die Grundlage für Sabinnas Erfolg. Durch ihren Migrationshintergrund hat sie einen sehr ausgeprägten Sinn für Inklusion und Gleichberechtigung und steht als Meinungsführerin für die zukünftigen kreativen Generationen. Als Speakerin hält Sabinna u.a. Vorträge über FashTech-Themen sowie nachhaltige Mode, und agiert als Modedesign-Beraterin mit dem Fokus auf Fashion-Start-ups. Seit 2018 ist Sabinna außerdem als Dozentin an der University of Arts in London tätig und unterrichtet hier den MA Fashion Entrepreneurship & Innovations Kurs. 2019 wurde Sabinna in die Liste der Forbes 30 under 30 DACH aufgenommen.

© Nian Canard

Lisa Trautmann
Journalistin, PR-Managerin
Lisa Trautmann arbeitet als Modejournalistin und PR-Managerin in Berlin. In ihrer journalistischen Tätigkeit widmet sie sich neben Mode und Lifestyle mit Vorliebe gesellschaftspolitischen und soziokulturellen Themen; gerne kritisch, hinterfragend und oft mit einem Augenzwinkern. Auch feministische, popkulturelle, inklusive und diverse Inhalte finden in ihren Artikeln und Interviews mit Vorliebe Platz. Lisa Trautmann war u.a. als freie Redakteurin für Refinery29 Germany und das Blogazine Journelles tätig. 2018 co-launchte sie das erste unisex Onlinemagazin Beige, das sie als Chefredakteurin inhaltlich mitverantwortete und Ende 2020 verließ, um sich neuen Projekten zu widmen.

© Tom Kleinschmidt

Skander Negasi

CEO Trade and Fairs Group

Skander Negasi ist CEO der Trade and Fairs Group, die Afrikas größte Textil- und Bekleidungsausstellung AFRICA SOURCING AND FASHION WEEK organisiert. Das Unternehmen organisiert verschiedene Bekleidungs- und Modeveranstaltungen in ganz Afrika. Darüber hinaus vertritt sein Unternehmen die Messe Frankfurt Exhibition GmbH, die weltweit über 50 Textilmessen organisiert und gleichzeitig die weltweit führende Messegesellschaft ist.

Annika Salingré
Moderatorin & politische Bildnerin
Mit den Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustrie beschäftigt sich Annika seit circa 15 Jahren und ähnlich lange ist sie am Thema fairer Mode dran. Annika ist Geographin und hat vor Ort in Bangladesch zur Situation von Frauen gearbeitet und war so auch das erste Mal mit Textilarbeiterinnen in Kontakt. Als entwicklungspolitische Projektleiterin war sie für Kooperationsprojekte mit bangladeschischen, indischen, indonesischen und vietnamesischen Gewerkschaften zuständig. In allen Ländern ging es um Arbeitsbedingungen bzw. die Situation der Arbeiter*innen entlang der Wertschöpfungsketten – insbesondere in der Bekleidungs- und Schuhproduktion. Seit 2016 arbeitet Annika als Freiberuflerin, moderiert für zivilgesellschaftliche Akteure und leitet Seminare der politischen Bildungsarbeit.
Maik Martin
CEO & Co-Founder COKO
Maik ist einer der Gründer von COKO – einem Start-up, welches CO2 in der Wertschöpfungskette von Fashion-Produkten mit Hilfe einer App und eigenen Datenbank berechnet. Fachlich liegt sein Schwerpunkt in der klassischen BWL mit Schwerpunkt International Marketing und Brand Management – mit einem Masterstudium in Lund, Schweden. Nach mehreren Jahren Berufserfahrung in verschiedenen Sales/Marketing-Abteilungen großer Corporates brennt sein Herz nun für soziales Unternehmertum.
Sandra Volz

CEO FCC-Karrierefabrik

Sandra Volz ist Ethical // Fashion // Accessories Consultant, Coach und Dozentin. Nach führenden und leitenden Tätigkeiten im Modeeinkauf und Produktmanagement namhafter Unternehmen hat sich Sandra mit der FCC-Karrierefabrik selbständig gemacht. Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist das Coachen und Mentorin sein von Start-ups. Sandra ist an mehreren Hochschulen und Accelerator-Programmen tätig ( Branding, Sourcing, Gründung etc.) und hat den „Kreativen Start-up Planer“ entwickelt.

Lavinia Muth

Corporate Responsibility Managerin ARMEDANGELS

Lavinia ist eine Verfechterin sozialer und ökologischer Gerechtigkeit. Sie verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrung im nachhaltigen Wirtschaften mit Schwerpunkt auf Textilien. Seit Ende 2017 ist sie als Corporate Responsibility Managerin bei ARMEDANGELS (Social Fashion Company GmbH). Bevor sie zu ARMEDANGELS kam, forschte Lavinia zu Kinderarbeit im Globalen Handel. Sie prüfte, beriet und unterstützte zahlreiche Hersteller*innen, Händler*innen und Marken in China, Bangladesch, Europa, Indien, Myanmar, der Türkei und Südamerika bei der Umsetzung von Verhaltenskodizes und Standards der Textilindustrie in den Bereichen faire und sichere Arbeitsbedingungen und Chemikalienmanagement. Sie liebt Feldarbeit, die Vertiefung auf Fabrikebene, aber auch die Arbeit an strategischen Innovationen.

Sydney Emeka Nwakanma

Creative

Sydney Nwakanma ist der Gründer und Creative Director von EMEKA Suits. Emeka stellt Kleidung aus Upcycling-Stoffen her und beschäftigt dafür Schneider*innen in Kenya. Zudem ist Sydney Co-Founder der Kreativ-Agentur „Cycles Collective“ die sich auf Diversität und Nachhaltigkeit in Werbung und Narrativen fokussiert.

Anna Yona

Gründerin und Geschäftsführerin Wildling Shoes

Was 2013 mit der Gründung eines Minimalschuh-Labels für Kinder begann, ist inzwischen zu einer unverwechselbaren Marke mit einer großen und loyalen Community und mehr als 200 Mitarbeitenden herangewachsen. Gründerin Anna hat mit Wildling Shoes ein Unternehmen aufgebaut, das nicht nur für ein richtig gutes Produkt, sondern auch für unternehmerische Verantwortung steht. So treibt Wildling maßgeblich Themen wie regenerative Landwirtschaft, textile Kreislaufwirtschaft, New Work und Corporate Volunteering voran.

© Sandra Dienemann

Prof. Dr. Gerrit Heinemann
Leiter eWeb Research Center der Hochschule Niederrhein
Professor Dr. Gerrit Heinemann, geboren 1960 in Osnabrück, leitet das eWeb Research Center der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach, wo er auch BWL, Managementlehre und Handel lehrt. Er hat BWL in Münster studiert und war danach Assistent bei Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Heribert Meffert, wo er auch über das Thema „Betriebstypenprofilierung textiler Fachgeschäfte“ mit summa cum laude promovierte. Nach fast 20-jähriger Handelspraxis u.a. in Zentralbereichsleiter-/ und Geschäftsführer-positionen in der Douglas-Holding, bei Drospa/Douglas sowie bei Kaufhof/Metro wurde Heinemann 2005 an die Hochschule Niederrhein berufen. Er bekleidet verschiedene Aufsichtsratsfunktionen in E-Commerce- bzw. Handelsunternehmen, war lange Jahre stv. Aufsichtsratsvorsitzender der buch.de internetstores AG und begleitet Start-ups als Advisory Board. Neben über 300 Fachbeiträgen ist Prof. Heinemann Autor von 25 Fachbüchern zu den Themen Digitalisierung, E-Commerce, Online- und Multi-Channel-Handel.
© Patricia Kalisch
Marita Jablonski

Co-Founder Good Garment Collective

Marita ist Mitgründerin von Good Garment Collective, einer Produktionsagentur für nachhaltig orientierte Bekleidung. Mit Ihrer Firma unterstützt sie seit fast 5 Jahren Fashion-Startups beim Sourcing von Stoffen & Zutaten, in der Schnitterstellung und im Produktionsmanagement. Ihr Schwerpunkt liegt in der Umsetzung von Produktionen in industrieller Auflage mit den Produktionsstandorten Deutschland, Polen, Portugal und Litauen.

Robert Pollert
Firmenkund*innenbetreuer bei der GLS Bank
So bunt und vielfältig, wie die verschiedenen Kreditanfragen, ist auch mein persönlicher Werdegang, der von Bootsbau über BWL bis hin zur Unternehmensberatung reicht. Auf der Suche nach einem Job mit Sinn, bin ich dann zur GLS Bank gestoßen. Hier bin ich nun seit 2020 im sozial-ökologischen Banking tätig und betreue im Berliner Team schwerpunktmäßig Start-Ups und Gründer*innen aus der nachhaltigen Wirtschaft.
Kristine Zeller
Co-Founder & Co-CEO ooia
Kristine hat in 2018 zusammen mit Dr. Kati Ernst ooia gegründet. ooia ist eine female empowerment company. Das bekannteste Produkt ist die Periodenunterwäsche. Zuvor hat Kristine bei Zalando verschiedenene Einkaufsabteilungen geleitet, unter anderem die der Unterwäsche. Kristine hat zwei Töchter und lebt mit ihrer Familie in Berlin.
Juliana Holtzheimer
Co-Gründerin & CEO Jan ’n June
Juliana absolvierte ein Bachelorstudium in Mode – und Designmangement und danach den Master in Textile Supply Chain Management. 2014 kam es dann zur Gründung des nachhaltigen Modellabels JAN ‚N JUNE zusammen mit Anna Bronowski. Die Mission: DIE Alternative zur Fast Fashion zu werden.
Olga Nowikow & Julia Kline
Sustainable Fashion Strategists
Olga und Julia haben zusammen mehr als 15 Jahre Erfahrung in verschiedenen Bereichen der Modeindustrie. Seit dem Studium verbindet sie die Vision von einem positiven Systemwandel in der Mode. Der Weg zu dieser Vision ist noch weit und Begriffe wie Circularity, Regeneration, Sustainability und Positive Impact entwickeln sich zunehmend zu Buzzwords. Ihnen ist es deshalb wichtig, auch kritisch mit diesen Begriffen umzugehen. Ihren Fokus legen sie vor allem auf Strategien für Design, Recommerce, Reparatur und Konsumveränderung.
© Constanze Neubert
Cynthia Blasberg
Chefredaktion Green Knowledge & Redaktion TextilMitteilungen & JNC
Cynthia arbeitet als Journalistin seit 2016 fest bei EPPG Verlag für TM-TextilMitteilungen, JNC & Green Knowledge mit dem Fokus auf Nachhaltigkeit in der Mode- und Textilindustrie. Im Juli 2021 war die für die Konzeption & Kuration des Symposiums ‚The New Normal – Green Fashion‘ an zwei Tagen im K21 Museum im Rahmen des Mode- und Kunstfestivals ’strike a pose‘ verantwortlich. Gelegentlich hält Cynthia Vorträge zum Thema Nachhaltigkeit in der Modeindustrie wie beim Organic Textile Forum 2019, Fashion Trend Pool – Forecast 2019.
Anja Saleh
Polit. Referentin, Projektleitung, Poetin
Anja Saleh ist Künstlerin, Poetin und Autorin von „Soon, The Future Of Memory“, ihrem ersten Gedichtband (veröffentlicht Juni 2021, Edition Assemblage, Deutschland). Als Gründerin des Labels TAVII Studio, für das sie Stücke designt, die von ihrer eigenen Forschung zu Erinnerung/Kultur und ihrer Biographie inspiriert sind und darauf basieren, arbeitet sie mit Künstler*innen in Kairo/Ägypten, Ouagadougou/Burkina Faso und Berlin/Deutschland zusammen. Die studierte Politik- und Sozialwissenschaftlerin nutzt ihre Erfahrungen als Beraterin für Anti-Rassismus, Social Impact und Kulturmanagement. Sie koordiniert außerdem eine Akademie, die ein jährliches Förderprogramm für junge, kritische und vielversprechende Kreative in der EU anbietet. Anja Saleh lebt und arbeitet in Berlin.
Sarah Maria Schmidt
Circular Fashion Designer & Material Researcher
Sarah Maria Schmidt ist Modedesignerin und Materialenthusiastin mit Schwerpunkt auf nachhaltiger Gestaltung unter Verwendung von kreislauffähigen und gesunden Materialien. Seit 2008 führte ihr Weg als Designerin von der Haute Couture und Fast Fashion hinzu Nachhaltigkeitsthemen der Transparenz, Kreislauffähigkeit und der Cradle-to-Cradle-Design-Agenda. Mit ihrem freiberuflichen Studio VT&S verbindet sie freie Gestaltung in Zusammenarbeit mit Materialdesigner*innen, Bildungsarbeit und Wissenstransfer an Schulen und Hochschulen mit Beratung und Auftragsarbeiten für Modeunternehmen. Sarah hat einen Abschluss in Sustainability in Fashion (MA) von der Akademie Mode & Design Berlin und einen Doppelabschluss in Design/Modedesign (BA) von der Hochschule für Angewandte Kunst Schneeberg und einen Bachelor of Culture and Arts von der University of Applied Sciences HAMK in Finnland.
© Caroline Wimmer
Jeanette Jungbluth
Head of Quality Management Lebenskleidung
Nach einer Ausbildung zur Bekleidungstechnischen Assistentin und Modenäherin hat Jeanette zwei Jahre bei Neckermann im Wareneingang Textil/ Qualitätsprüfung gearbeitet. Danach folgte ein Studium an der Hochschule Niederrhein in Textil- und Bekleidungstechnik mit Schwerpunkt Produktentwicklung. Seit 2015 arbeitet sie bei Lebenskleidung, ist zuständig für die Produktionen/Einkauf im Sourcing Department sowie das Qualitätsmanagement und die Re-Zertifizierung nach GOTS.
Johanna-Sophie Stock
Innovation Manager Lebenskleidung
Johanna-Sophie hat einen Master in Nachhaltigkeitsgeographie und Regionalentwicklung in Greifswald gemacht. Zum Ende ihres Studiums ereignete sich der Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza. Das Ereignis beschäftigte sie sehr und bewog sie dazu sich in ihrer Masterarbeit mit nachhaltiger Mode und Konsumverhalten zu beschäftigen. Im Zuge ihrer Recherchen stieß Johanna-Sophie auf Lebenskleidung. Seitdem ist sie dort Teil des Sourcing Teams und für die Kollektionen sowie Innovationen zuständig.
Ana Müller-Thyssen
Global Sales Manager Apparel Ecoalf
Geboren und aufgewachsen in Spanien mit deutschem Hintergrund, hat Ana sowohl in Spanien als auch in Deutschland ein Doppeldiplom in International Business erworben. Seitdem leitet sie bei Ecoalf seit fast sechs Jahren die globale Expansion im Mehrmarkenkanal.
Clara Rings
Strategisches Lieferantenmanagement Wildling Shoes
Clara hat internationales Management in Cardiff studiert und dort ihre Leidenschaft für Corporate Social Responsibility in der Modeindustrie entdeckt. Nachdem sie erste Erfahrungen in der Unternehmensberatung mit dem Schwerpunkt Einkauf gesammelt hat, wollte Clara unbedingt etwas in der Industrie verändern. Sie ist auf Wildling Shoes gestoßen und hat von Januar 2019 – August 2020 die Einkaufsabteilung aufgebaut. Seit August 2020 ist Clara bei Wildling Shoes für das strategische Lieferantenmanagement verantwortlich.
Nana Serwaah Boahene

Creative Direction & Projekt Management
Social. Urban. Nature GmbH

Nana ist die Kreativdirektorin und Projektleiterin von Social. Urban. Nature, einem transformativen und innovationsgetriebenen Sozialunternehmen, das sich vor allem auf ethische Beschaffung und Produktionsmanagement in Ländern des globalen Südens konzentriert. 

In den letzten Jahren hat Social. Urban. Nature als Start-up selbst anderen Start-ups in Westafrika beim Aufbau und Wachstum geholfen. Nana als soziale Visionärin, Textildesignerin und Beraterin begleitete die KMU und ihre Entwicklung. Einige setzten auf die Wiederverwendung vorhandener Ressourcen und kombinierten modernes Design, während andere uralte Techniken für ihre handgefertigten Kollektionen nutzten. Was jedoch alle Unternehmer*innen gemeinsam haben, ist ihr Engagement für Qualität, Nachhaltigkeit und Ethik.

Lena Wimmer
Projektentwicklung und Strategie
Seit 5 Jahren bei der SEZ und für unterschiedliche Projekte und Veranstaltungen tätig, die sich den Fragen widmen: Was hat globale Nachhaltigkeit mit uns in Baden-Württemberg und Deutschland zu tun? Wie kann die Partnerschaft mit der Wirtschaft für global verantwortungsvolles Handeln aussehen? Was bedeutet „Faires Handeln“ und wie können die Beziehungen zwischen dem sogenannten Globaler Süden und Globalen Norden gerechter werden? Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem gemeinsamen kolonialen Erbe mit Afrika. Außerdem beschäftigt sich Lena mit der Wirkung und Kommunikation von Projekten.
Sophie Meisinger
CMO dariadéh
Sophie Meisinger ist mit mehr als zehn Jahren Erfahrung im Kommunikationsbereich nun CMO beim nachhaltigen Modelabel dariadéh. Als Expertin im Bereich Markenstrategie, Digitalaktivierung und Kommunikation übersetzt sie ihre langjährige Erfahrung mit großen, internationalen Konzernen für verantwortungsvolle Mode.
Lisa Hey
Project Associate bei FAIR SHARE
Lisa ist Project Associate bei FAIR SHARE. Hier ist sie verantwortlich für den Internationalen FAIR SHARE Monitor und das Women Leadership Lab. Außerhalb von FAIR SHARE ist sie Teil des Black Earth Kollektivs. Ein BIPoC Kollektiv welches eine intersektionale Klimanarrative und intersektionale Klimapolitik fordert.
Helene Wolf
Geschäftsführerin von FAIR SHARE e.V.
Helene Wolf ist Mitbegründerin von FAIR SHARE of Women Leaders e.V. und leitet den Aufbau des Vereins seit 2019 als geschäftsführende Vorstandsvorsitzende. Zuvor war sie 6 Jahre stellvertretende Geschäftsführerin des International Civil Society Centre, einer Plattform international tätiger NGOs. Dort arbeitete sie eng mit den Führungsebenen internationaler NGOs zu Themen wie Transparenz, Zukunftsfähigkeit und neuen Formen der Kooperation. Seit Gründung von FAIR SHARE befindet sie sich selbst auf einer intensiven Feminist-Leadership-Reise und entwickelt gemeinsam mit Partner*innen Praktiken und Instrumente zur Umsetzung im zivilgesellschaftlichen Sektor.
Anna Schunck

Journalistin & Moderatorin

Anna Schunck, geboren 1981, ist freie Journalistin, Moderatorin und Menschenfreundin. Seit 2016 berichtet sie zusammen mit Marcus Werner auf ihrem Online-Magazin „Viertel \ Vor” über verschiedene Aspekte von Klima- und Ressourcenschutz. Begleitend moderiert sie Podiumsdiskussionen zu Fair Fashion, Zero Waste, Verkehrswende, Minimalismus und Co. sowie die Podcasts „Über Morgen“„Stadt in Bewegung“ und „Future Changers“. Außerdem berät Anna Marken, Unternehmen und Medien, konzipiert und bearbeitet Text- und Bewegtbild-Inhalte und schreibt unabhängig für Magazine wie stern.de, Brigitte, Emotion, Couch, Grazia und viele mehr. Anna hat eine Tochter und lebt  in Berlin und Brandenburg.

Chebet Mutai

Mode-Unternehmerin

Chebet ist eine leidenschaftliche Unternehmerin, die Mode und Design als effektives und skalierbares Instrument zur Beschleunigung der afrikanischen Entwicklung und zur Beeinflussung der globalen Wahrnehmung des modernen Afrikas einsetzt. Chebet glaubt daran, dass man durch gegenseitigen Support gemeinsam aufsteigen kann, und sie nutzt Ethical Fashion als Plattform, um die Lebensbedingungen zu verbessern. Die Unternehmerin steht in der Gunst globaler afro-zentrischer Kund*innen, die sich ihr anschließen wollen, um der Welt die Geschichte von Afrika zu erzählen, denn sie ist wunderschön.

Wenn du zu den Ersten gehören möchtest, die neue Infos, zum Beispiel das vollständige Programm oder Ticketvergünstigungen, zur Fashion Changers Konferenz erhalten, melde dich jetzt für unseren monatlichen Newsletter Modepost an.

Wildling Shoes ist Hauptsponsor der Fashion Changers Konferenz und Präsentator des Mentoring-Programms in der Start-up-Area.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.